H.264 High Profile verringert Bandbreitenanforderung

Polycom verspricht bis zu 50 Prozent weniger!

Allgemein 23. Februar 2010

Polycom gab bekannt, künftig den Videokomprimierungsstandard H.264 High Profile zu unterstützen. Diese standardbasierende Technologie reduziere Bandbreitenanforderungen für Telepresence- und Videokonferenz-Anwendungen um bis zu 50 Prozent.

Für Kunden bedeute dies erhebliche Einsparungen bei der Bereitstellung von Netzwerkbandbreiten. Polycom erhofft sich dadurch einen verstärkten Einsatz von Videokommunikationslösungen. Durch die effizientere Codierung ermögliche H.264 High Profile mit jeder Bandbreite eine optimale Video-Performance. So reiche für Full-Motion-Video in HD-Qualität bereits eine Bandbreite von 512 kbps aus. Bei Full-Motion-Videoverbindungen in SD-Qualität (normale DVD-Qualität) seien die Bandbreitenanforderungen noch geringer, so Polycom in einer Pressemitteilung.

Vorteile für mobile und Home-Office-Mitarbeiter
Verbesserte Videoqualität bei gleichzeitig geringeren Bandbreiten kann dazu beitragen, dass Mitarbeiter im Home Office verstärkt auf die Möglichkeiten der Videokommunikation zugreifen können. Allerdings sind diese Anwendungen oft problematisch, weil die Netzwerkvoraussetzungen suboptimal sind oder weil die Herstellung einer Verbindung zwischen verschiedenen Unternehmensnetzwerken über das öffentlich zugängliche Internet erfolgen muss. Um eine konsistent hohe Qualität zu gewährleisten, wird H.264 High Profile durch Polycoms LPR™-Technologie (Lost Packet Recovery™) ergänzt. LPR ist eine innovative QoE-Technologie (Quality of Experience), mit deren Hilfe auch in Netzwerken, in denen häufig Datenverluste und Kapazitätsengpässe auftreten, eine optimale Bild-, Ton- und Datenqualität sichergestellt werden kann.

Verfügbarkeit:
H.264 High Profile wird voraussichtlich ab April auf Polycoms HDX-Raumsystemen und Telepresence-Systemen unterstützt. Darüber hinaus beabsichtigt Polycom, die Unterstützung von H.264 High Profile in den kommenden Monaten auf sämtliche Videokommunikationsinfrastrukturprodukte, alle Aufzeichnungs- und Wiedergabelösungen sowie alle immersiven Telepresence-Lösungen auszudehnen.

Preise:

Die Systeme Polycom HDX 6000 View und Polycom HDX 9000 1080 sind voraussichtlich ab April zu Preisen ab €3.999 bzw. €21.999 bei zertifizierten Polycom Vertriebspartnern erhältlich.

Tags: ,

Kommentare sind nicht zugelassen.