Telepresence-Studios in drei Großstädten

Auch Pakistan baut auf Telepresence

Allgemein 10. März 2010

Pakistan steigt in den Bereich Telepresence und Videokonferenz ein. Die Pakistan Telecommunication Company Ltd (PTCL) schuf zu diesem Zweck Telepresence-Studios in Lahore, Karachi und Islamabad.

Diese mit Technik von Cisco ausgestatteten Arrangements sollen in Zukunft von Geschäftsleuten und Unternehmen gemietet werden können. Ausgestattet sind die Telepresence-Studios mit speziellen Konferenztischen für bis zu sechs Personen sowie Monitoren, die mit Hilfe der Telepresence-Technik Konferenzen mit bis zu 30 Teilnehmern ermöglichen sollen.

Die Konferenzräume bieten somit allen Komfort, um Videokonferenzen innerhalb Pakistans und zu Standorten im Mittleren Osten, in Europa und Nordamerika sowie zu allen Cisco-Telepresence-Terminals auf der ganzen Welt herzustellen.

Ohne in die teure Technologie investieren zu müssen, haben Pakistaner damit die Möglichkeit, alle Vorteile von Telepresence und Videokonferenz zu nutzen. Zusätzlich profitieren Unternehmer und Geschäftsleute von geringeren Reisekosten und einer deutlichen Zeitersparnis, die zu einer höheren Produktivität führen kann.
PTCL wird die Telepresence-Räumlichkeiten auf Stundenbasis vermieten.

Tags: ,

Kommentare sind nicht zugelassen.