Vorstoß auf internationalen Markt

DEKOM betritt Neuland: Videokonferenzen für ukrainischen Zoll

Allgemein 11. Januar 2013

Mit einer ungewöhnlichen, aber erfolgreichen Geschäftsidee macht jetzt der Ableger eines Hamburger Unternehmens in der Ukraine auf sich aufmerksam. Als Tochterunternehmen organisiert die erst kürzlich gegründete DEKOM Ukraine LLC Konferenzen für große Organisationen.

Mit einer ersten Videokonferenz, die Ende 2012 für den staatlichen ukrainischen Zolldienst veranstaltet wurde, hat das Unternehmen absolutes Neuland betreten – und das mit Erfolg. Unter dem Motto „Implementation und Wartung von Kommunikationstechnologien in staatlichen Zoll-Informationssystemen“ konnten zum ersten Mal Führungskräfte aus verschiedenen Regionen des Landes mit Experten und Geschäftskunden bedeutender Unternehmen wie Cisco, Microsoft oder IBM Fragen der Kommunikationsstrukturen und der zunehmenden Bedeutung von Sicherheitsaspekten diskutieren. Die Ukraine hatte zuletzt als Ausrichter der Fußball-EM neben Polen nachgewiesen, dass sie über hervorragende Kommunikationstechnologien verfügt.

Beste Übertragungsqualität

Die diversen Video- und Rundtisch-Gespräche im Rahmen der Konferenz wurden zeitgleich in der Hauptstadt Kiew und in den Kurort Jalta am Schwarzen Meer übertragen. Per Duplexmode und in Full HD übertragen war es außerdem möglich, auch über das DEKOM Video Center On-Demand die Fachgespräche und Diskussionen zu verfolgen. Das Unternehmen wollte damit ein Zeichen setzen, da es den Videokonferenzen gerade im osteuropäischen Raum angesichts der erkennbaren Globalisierung eine zunehmend größere Rolle einräumt.

Sicherheit als Themenschwerpunkt

Ein Schwerpunkt des Konferenzmarathons war der Themenblock, der Möglichkeiten und Herausforderungen moderner Videokonferenztechnologien in der IT thematisierte. Mit Denis Shapovalenko sprach der Managing Director der DEKOM Ukraine LLC aus, was viele vor Ort dachten: „Videokonferenzen eröffnen neue und ungeahnte Möglichkeiten auch für Tagungen und Seminare.“ Da sich mit Hilfe von Videokonferenzen die verschiedensten Experten und Moderatoren aus der ganzen Welt einladen und zuschalten lassen würden, sei dieses Instrument auch für große und über weite Flächen verbreitete Organisationen von immenser Bedeutung.

Niederlassung auch in der Schweiz

Angesichts des rasant wachsenden Marktes hat die DEKOM inzwischen auch eine Niederlassung in der Schweiz eröffnet und will mit diesem europaweit sechstem Standort seine Kompetenz stärken. Nach zehn Jahren Geschäftstätigkeit auf dem Feld der Videokonferenzen gehört das Unternehmen inzwischen zu den erfolgreichsten in diesem Segment. Die DEKOM AG profitierte in dem zurückliegenden Jahrzehnt dabei insbesondere von dem erfolgreichen Mix aus der Herstellung und dem Vertrieb innovativer Produkte, aber auch von den rasanten Veränderungen auf dem Kommunikationsmarkt gerade im Bereich der Geschäftskunden.

Tags:

Kommentare sind nicht zugelassen.