Dokumentenkamera

Mit einer Dokumentenkamera können Sie auf den klassischen Overheadprojektor verzichten. Zusätzlich bietet eine Dokumentenkamera viele weitere Möglichkeiten der Präsentation. Der Aufbau einer Dokumentenkamera, auch Präsentationskamera genannt, ist einfach: Eine Digitalkamera wird an einer verstellbaren Halterung über dem darzustellenden Gegenstand befestigt.

Ein Overheadprojektor kann nur mit transparenten Vorlagen arbeiten. Im Gegensatz dazu kann eine Dokumentenkamera normale Dokumente wie Bücher oder Fotos präsentieren. Zur optimalen Ausleuchtung der Gegenstände sind LED-Module an der Kamera angebracht. Sie erzeugen ein blendfreies Licht. Da die Bilder oder Videos einer Dokumentenkamera in digitaler Form vorliegen, können diese optimal für Videokonferenzen genutzt werden.